Bestellung und Expertenberatung: +49 (0) 26 30 - 40 50  

Lagerung

Der Heizwert von einem Raummeter luftgetrocknetem Laubbaumes (Buche/Eiche) entspricht dem Heizwert von über 200 Litern Heizöl oder mehr als 5 Zentnern Koks bzw. 7-8 Zentnern Briketts.

Die Feuchtigkeit des Holzes spielt eine große Rolle für die Wirtschaftlichkeit. Frisch gefälltes Holz enthält bis zu 50% Wasser und heizt nur halb so viel wie luftgetrocknetes Holz.

Deshalb muß der Wassergehalt durch Trocknen unter 18% gebracht werden.

Wir empfehlen folgende Ratschläge für den Umgang mit dem Brennholz:

  • Am besten fällt man die Bäume im Winter, wenn sich das Wasser des Baumes in den Wurzeln sammelt.
  • Das Holz sollte in 30 – 35 cm Stücke gesägt werden (abhängig vom Ofentyp).
  • Weiterhin sollte das Holz in Scheite gespalten werden (Durchmesser ca. 8 cm).
  • Das gespaltene Holz wird dann unter einem Schutzdach gestapelt, so dass der Wind seitlich hindurchwehen kann.
  • Wenn es gegen eine Wand gestapelt wird, muß das Holz mit der Stirnseite an die Wand aufgeschichtet weden. Nach ca. 24 Monaten ist der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes auf ca. 18% gesunken und kann numehr zum Heizen verwendet werden.

Gute Beratung braucht Zeit

Ihre persönliche Beratung steht bei uns an erster Stelle.
Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 10:00 – 18:30
Sa. 10:00 – 16:00